Coco Montoya: Songs from the Road

Ohne die Arbeit der Studios herabsetzen zu wollen, so braucht es im Jahr 2014 mit all der digitalen Technologie doch kein Genie, um ein halbwegs gutes Album abzuliefern. Doch die Bühne ist anders. Dies ist eine Welt, in der die Spreu vom Weizen getrennt wird. Und während Coco zu Recht für sein Studioalbum gefeiert wurde, beweisen der Beifall, der „I Got A Mind To Travel“ vorausgeht, und der Rausch, der dem letzten Song „My Side Of The Fence“ folgt, dass der Bandleader auch ein großartiger Live-Künstler ist. 

Neben Jim Gaines hatte Coco zudem noch ein perfektes Team, das ihn an diesen Abenden in Seattle flankierte: Brant Leeper (Keys), Nathan Brown (Bass) und Rena Beavers am Schlagzeug. Für die Fans war der Star des Abends natürlich der Mann am Mikrofon mit der Gitarre, der sich durch eine hochkarätige Setlist spielte, die das Publikum in Washington atemlos machte. Coco klang nie besser. 

Wenn man sich seine bisherige Karriere anschaut, wird man feststellen, dass eine Live-Soloplatte eine der wenigen Dinge war, die Coco Montoya noch nicht verwirklicht hatte. Geboren am 2. Oktober 1951 in Santa Monica in Kalifornien war sein erster großer Auftritt in der Szene in den 1970er Jahren im Lineup von Bluesgröße Albert Collins. „Er griff zur Gitarre und ich griff zur Gitarre und wir spielten einfach“, erinnert sich Coco daran, wir er die Geheimnisse von Collins‘ einzigartigem Stil in sich aufnahm. „Ich habe einfach durch Zuhören gelernt. Ich spiele so wie ich es höre. Er sagte immer, ich solle nicht darüber nachdenken, sondern es nur fühlen. Er zeigte mir, wie ich mir meine innere Stärke zu Nutzen machen kann.“ 

 

Wenn euch die Studioaufnahmen gefallen haben, werdet ihr diese Liveversionen lieben. Und falls ihr Coco Montoya erst noch für euch entdecken müsst, dann ist die Setlist von Songs From The Road genau der richtige Einstieg. Play it loud!    Homepage von Coco Montoya

Wir werden die Tracks in unseren moderierten Sendungen vorstellen - Vielen Dank für die Zusendung!

Zum Weiterlesen klick auf das Pic
Zum Weiterlesen klick auf das Pic