German Blues Awards & Blues Challenge 2014

Als die Sieger verkündet wurden, war die Freude bei Musikern und Publikum riesengroß: Die Jessy Martens Band (Hamburg) ist Gewinner der German Blues Challenge 2014 und wird Deutschland im nächsten Jahr bei zwei großen internationalen Blues-Wettbewerben vertreten.

Im Eutiner Brauhaus wurden am 20. September die Blues Awards in 12 Kategorien verliehen und gleichzeitig die German Blues Challenge durchgeführt. 
 
Vier Bands, eine der über ein öffentliches Online-Voting nominierten Bands sagte kurzfristig ab, spielten jeweils 30 Minuten vor einer international besetzten Fachjury, um den Gewinner der German Blues Challenge zu ermitteln. Der Gewinner ist für die europäische Ausscheidung (European Blues Challenge) in Brüssel (Belgien, 13. und 14. März 2015) und für die weltweite Endausscheidung (International Blues Challenge in Memphis, USA, 20. – 24. Januar 2015), qualifiziert. 
 
Die vier verbliebenen Wettbewerbsbands zur German Blues Challenge 2014 (Bernd Rinser – RootsRock, Jessy Martens Band, Joris Hering Blues Band, Marius Tilly Band) boten für das Publikum mitreißende Auftritte, mit abwechslungsreichen Blues auf hohem internationalen Niveau. Am Ende hatte die Jessy Martens Band (Jessy Martens –Gesang- / Dirk Czuya -Gesang, Gitarre- / Kai „Keile“ Stuffel –Gitarre- / Markus Schröder –Keyboards- / Malte Zill –Bass- / Christian Kolf –Schlagzeug-) zur großen Begeisterung des Publikums die berühmte Nase vorn. Die Band aus Hamburg beeindruckte instrumentell ebenso wie mit einem Programm mit Blues verschiedener Stilrichtungen, wobei Frontfrau Jessy Martens mit Ihrer einmalig kraftvollen und variationsreichen Stimme Zuhörer und Jury mitriss. 
 
Bei den German Blues Awards 2014 konnten sich folgende Preisträger über die Bluespreise freuen:
 
Kategorie Solo/Duo: Abi Wallenstein
Kategorie Band: Jessy Martens Band
Kategorie Club: Downtown Blues Club, Hamburg
Kategorie Festival: Blues in Lehrte, Lehrte
Kategorie Gitarre: Henrik Freischlader 
Kategorie CD: Chris Kramer für die CD “Chicago Blues”
Kategorie Gesang männlich: Abi Wallenstein
Kategorie Instrument sonstige: Tommy Schneller, Saxophon
Kategorie Mundharmonika: Chris Kramer
Kategorie Gesang weiblich: Jessy Martens
Kategorie Ehrenpreis national: Peter Urban für die Sendung „Nachtclub“, NDR
Kategorie Ehrenpreis international: Tim Lothar, Musiker, Dänemark
 
Zudem gab es zwei Gastkonzerte mit Tim Lothar und Peter Nande (Dänemark), die wundervollen Delta- und Rootsblues zu Gehör brachten. Ein ungeplantes „Schmankerl“ der Sonderklasse boten die Preisträger Abi Wallenstein (Gesang, Gitarre) und Chris Kramer (Mundharmonika), die spontan ein Duo bildeten und zwanzig Minuten lang „die Hütte zum Kochen“ brachten.
 
Am Ende, gegen 01,30 Uhr morgens, nachdem die Jessy Martens Band ein phantastisches Preisträgerkonzert abgeliefert hatte, konnte der veranstaltende Baltic Blues e.V. ein zufriedenes Resümee über eine erfolgreiche Veranstaltung ziehen: „Volle Hütte, glückliche Preisträger und ein begeistert mitgehendes Publikum- da bleiben keine Wünsche offen…“.
 
Information und Bildquelle: 
Baltic Blues e.V.
Zum Weiterlesen klick auf das Pic
Zum Weiterlesen klick auf das Pic